Veranstaltungen

Samstag 16. Dezember 2017 18.30 Uhr

Konzertveranstaltung

 

Vorweihnachtliches Konzert für Harfe

 

mit Dr. Angela Schlögl-Eggert

 

Ort: Krankenhauskapelle, Hohenzollernstr. 40; 72488 Sigmaringen

----------------------------------

Beiträge

Hospizgruppe gedenkt der Verstorbenen

34 Rosen stehen für 34 Menschen, die die Hospizgruppe Sigmaringen im zu Ende gehenden Jahr in der letzten Phase ihres Lebens begleitet hat. 34 Rosen, jede mit dem Namen eines Verstorbenen, standen im Mittelpunkt einer Gedenkfeier mit den Angehörigen und den Mitgliedern der Hospizgruppe in der Krankenhauskapelle.

Auch Schuldekan Franz Gnant hat das Rosenmotiv in seinen Gedanken zu Tod, Verlust und Abschied aufgegriffen. Bezugnehmend auf die Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry „Der kleine Prinz“ führte er aus, dass die vertraute Rose für die Erinnerung an eine gemeinsame Zeit ebenso stehe wie für das Geheimnis des Lebens. „Hast Du Angst vor dem Tod?“ fragte der kleine Prinz die Rose. Darauf antwortete sie: „Aber nein. Ich habe doch gelebt, ... So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen.“

Codekanin Dorothee Sauer, Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde, zitierte in ihrem Gedenken an die Verstorbenen aus den Briefen Dietrich Bonhoeffers an die Familie Bethge aus dem Jahre 1943. Jeder Tod risse in eine Gemeinschaft eine Lücke, die durch nichts ersetzt werden könne. Aber diese Lücke sei das Bindeglied auch über den Tod hinaus. Je schöner und voller die Erinnerung an einen Menschen sei, desto schwerer sei die Trennung und die Dankbarkeit verwandele die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. „Man trägt das vergangene Schöne nicht mehr wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich."

Kantor Sukwon Lee verstand es, mit seinem Orgelspiel einfühlsam und zugleich virtuos die einzelnen Elemente der Gedenkfeier miteinander zu verbinden. Seine Improvisationen von „Es ist ein Ros` entsprungen“ und „Sah ein Knab` ein Röslein stehn“ führten auf das Rosenmotiv dieser berührenden Feier zurück.

---------------------------------

Hospizgruppe Sigmaringen bietet zusätzliche Ausbildungsplätze an

Sigmaringen Für die im ersten Halbjahr 2018 geplante Ausbildung von Sterbebegleitern stehen bei der Hospizgruppe Sigmaringen e.V. noch weitere Plätze zur Verfügung. Die Ausbildung hat zum Ziel, Frauen und Männer zu befähigen, Schwerstkranke und Sterbende sowie deren Familienangehörige zu begleiten.

Der Grundkurs beginnt am 24. Februar 2018 und endet am 01. Juli 2018. Er umfasst 50 Unterrichtseinheiten, die in Form eines Wochenendseminars in Untermarchtal und sieben Tagesveranstaltungen in Sigmaringen aufgeteilt sind. Zusätzlich sind danach Hospitationen in Pflegeeinrichtungen eingeplant.

Interessenten wenden sich an Hospizgruppe Sigmaringen e.V., Postfach 1328, 72481 Sigmaringen oder Telefon 07571 - 682222 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Informationen zum Hospizdienst in Sigmaringen sind im Internet über

www.hospiz-sigmaringen.de einzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Wozniak, 2. Vorsitzender